top of page
_DSC6032.JPG

Campus

FOTOGRAFIE . MAKEUP . KOSMETIK . PMU . NISV 

360 degree full of fun

Der Einsatz von 360 Grad Kameras diente ursprünglich dazu, virtuelle Rundgänge zu erstellen. Diese Rundgänge ermöglichen es dem Benutzer, eine Umgebung online zu betrachten und werden zum Beispiel in großem Umfang an Universitäten, in der Immobilienbranche und im Gastgewerbe eingesetzt.


Es ist doch sehr hilfreich und praktisch, das Hotel seiner Wahl für den nächsten Urlaub vorab einmal virtuell besucht zu haben. Oder zu schauen, ob das Ambiente des empfohlenen Restaurants wirklich so umwerfend ist wie beschrieben. Anfangs waren es nur eine Handvoll Unternehmen, die die professionelle Erstellung von “Virtuelle Touren” angeboten haben.

Die Kameras waren relativ klobig und vor allem sehr teuer. Das Hosting der digitalen Rundgänge war zudem fast ausschließlich an Abo-Modelle geknüpft. Die 360 Grad Kameras sind in den letzten Jahrzehnten immer kompakter und Anwendungsfreundlicher geworden. Mittlerweile gibt es 360 Grad Kameras für jeden Geldbeutel und Einsatzbereich, egal ob im Consumer- oder Profibereich. Virtuelle Touren erleben seit der Corona-Krise ein neues Hoch.

Viele Unternehmen aus allen Branchen waren/sind dazu gezwungen, diese Technologie zu nutzen, um ihre Dienstleistungen und Produkte nunmehr online zu vermarkten. Ein neuer Trend sind aber die 360 Grad Kameras im Action-Cam Segment. Wie in unserem Beispiel die Insta360x3. Ursprünglich dazu gedacht, ebenfalls virtuelle Rundgänge zu erstellen...


... Langweilig?






Wir haben heute bei uns im CHICOCIHAN Studio einen etwas kreativeren Ansatz zum Einsatz dieser Insta360x3 360 Grad Kamera gewählt. Die zahlreichen Features der Cam sind uns dabei natürlich ungemein entgegen gekommen. Ehrlich, ich hatte lange Zeit nicht mehr so viel Spaß beim Fotografieren. Wir haben herzhaft gelacht und herum experimentiert, bis der Akku leer war.

Hier ein paar Ergebnisse.


WWW.CHICOCIHAN.COM

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FUJIFILM X

bottom of page